eng flag

Delmenhorst

04221 - 93510
Lahusenstr. 5, 27749 Delmenhorst

Niedersachsen schafft den Einstieg in die Schulgeldfreiheit bei den Gesundheitsfachberufen

Gute Neuigkeiten aus dem Niedersächsischen Landtag:

Ab dem Ausbildungsjahrgang 2019/2020 wird das Schulgeld bei Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen abgeschafft und vom Land Niedersachsen übernommen. Dies haben die Regierungsfraktionen von SPD und CDU auf ihrer Klausurtagung zum Haushalt 2019 beschlossen. Somit setzen die regierungsverantwortlichen Fraktionen einen bereits im Koalitionsvertrag beschlossenen zentralen Punkt um!

Das Thema "Schulgeld" sollte ab kommenden Sommer also keinen Interessierten mehr von einer Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen abhalten!

Hier finden Sie den Wortlaut der Fraktionen zum Thema:

Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe in Niedersachsen
Gemeinsame Pressemitteilung der Regierungsfraktionen von SPD und CDU im niedersächsischem Landtag

Das IWK unterstützt und befürwortet ausdrücklich die längst überfällige Entscheidung, das Schulgeld für die therapeutischen Berufe abzuschaffen.

Sobald weitere Details zu dem Thema "Schulgeldfreiheit" bekannt gegeben werden, werden wir Sie auf unserer Homepage und in unseren Standorten darüber informieren.

Sie können sicher sein: Das IWK wird den Landeszuschuss zu 100% an die Schülerinnen und Schüler weitergeben!

Sichern Sie sich Ihren Schulplatz 2019 an unseren Standorten Delmenhorst, Leer, Osnabrück und Braunschweig! Bewerben Sie sich jetzt!

Aktuelles Seminarprogramm - Sichern Sie sich Ihren Platz!

dummy bild 01

Wir haben noch Plätze frei!

- Denk-Bewegungs-Koordinationsspiele im Seniorenbereich / 06.03.2019

- "Zwischen Tür und Angel" - Praxisanleitung zwischen Anspruch und Wirklichkeit / 14.03.2019

- Traumatisierung - Traumatisierte Menschen verstehen und richtig begleiten / 26.03.2019

Abgeordnete Mittag stellt die Heilerziehungspflege in den Focus

Frau Susanne Mittag MdB und ihre Mitarbeiterin aus dem Wahlkreis-Büro Delmenhorst- Wesermarsch-Oldenburger Land Frau Jana Blauth waren zu Gast im IWK. Anlass war die Anfrage aus dem Wahlkreisbüro, ob im Bereich der Heilerziehungspflege (HEP) ebenso wie in der Kranken- und Altenpflege ein Fachkräftemangel besteht. Ein persönliches Gespräch wurde dazu vereinbart und mit der IWK-Geschäftsführerin Frau Silke Watzke und der Schulleiterin der Fachschule Heilerziehungspflege im IWK Frau Christel Meyners ergab sich ein reger Austausch über das Berufsfeld und die Ausbildungssituation der Heilerziehungspflege.

Der Fachkräftemangel in der HEP ist enorm. Eine Problemanzeige der Fachverbände für Menschen mit Behinderung zum Fachkräftemangel ist im letzten Jahr an das Bundeskanzleramt gesandt worden. Bundesweite Kampagnen für die Bereiche Pflege und Erziehung (Pflegepersonalstärkungsgesetz, Erzieher in KiTas) sollen diesem entgegen wirken, allerdings werden die HEPs dazu nicht berücksichtigt. Hier ist eindeutig Bedarf, das Berufsfeld und die Anerkennung der Heilerziehungspflege zu stärken.

Ähnlich ist es auch in der Ausbildungssituation. Für die Ausbildung zum HEP erhalten die Schüler/-innen keine gesetzlich geregelte Ausbildungsvergütung und müssen an Schulen in freier Trägerschaft ein Schulgeld zahlen. Auch hier sieht Frau Mittag eine dringende Veränderung und nennt perspektivisch die Schulgeldfreiheit und auch eine Ausbildungsvergütung als eine notwendige Maßnahme.

Hier haben wir für Sie Link´s mit Veröffentlichungen anderer Medien über den Termin der Abgeordneten im IWK für Sie zusammengestellt:

Delmenhorster Kreisblatt

www.susanne-mittag.info

Mittagspost

 

von links: Silke Watzke, IWK - Geschäftsführerin, Susanne Mittag MdB, HEP-Schulleiterin Christel Meyners

 

Kontakt

IWK Delmenhorst
04221 - 93510
04221 - 935164
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lahusenstr. 5, 27749 Delmenhorst

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.