Köthen

03496 / 215024
Lohmannstr. 1a, 06366 Köthen

Jetzt qualifizieren!

VKE Kurs-Vorbereitung für die Kenntnisprüfung zur Erlangung der staatlichen Anerkennung ausländischer Krankenpflegeausbildungen (gem. §20b KrPflAPrV)

Informationen zu Ihrem VKE Kurs beim IWK

Ziele des Lehrganges:

Feststellung der Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes in der Gesundheits- und Krankenpflege (Staatliche Anerkennung).

Teilnahmevoraussetzungen:

Eine abgeschlossen Krankenpflegeausbildung(erworben in EU- oder Drittländern), die durch das zuständige Landesamt geprüft sein muss, sowie die Vorlage eines Deutschkurses Niveau B2 und eine mehrmonatige Berufserfahrung in Deutschland.

Art und Dauer der Weiterbildung:

Die Maßnahme besteht aus 2 Teilen, die entsprechend der individuellen beruflichen Erfahrung in Deutschland belegt werden können.

Teil 1 Einführung in die pflegerische Berufstätigkeit in Deutschland / Vorschaltmaßnahme

Teil 2 Vorbereitungslehrgang auf die Kenntnisprüfung

Teil 1 richtet sich an ausländische Pflegekräfte, die bisher keine oder eine nur geringe Berufserfahrung in Deutschland erlangen konnten. Es dient schwerpunktmäßig dazu unter fachlicher Anleitung theoretische und praktische Erfahrungen im Pflegealltag zu gewinnen und eine gewisse berufliche Routine zu entwickeln.

Teil 2 beinhaltet die direkte Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung.

Ein Quereinstieg in Teil 2 ist möglich, wenn eine mehrmonatige Berufserfahrung in der deutschen Pflege vor Beginn des Lehrgangs nachgewiesen wird.

- Der Lehrgang erstreckt sich über insgesamt 26 Wochen

  (Teil 1: ca. 8 Wochen/ Teil 2: ca. 18 Wochen) und beinhaltet theoretischen und praktischen Unterricht im Wechsel mit praktischen Einsätzen in der Alten- und Krankenpflege

- Der theoretische/praktische Unterricht findet in Delmenhorst u. Osnabrück (Niedersachsen) bzw. Dessau (Sachsen-Anhalt) statt.

- Die Praktika werden in geeigneten Krankenhäusern oder Pflegeheimen in Wohnortnähe absolviert.

- Während der Praktika erfolgt fachpraktischer Einzelunterricht durch das IWK

Für jeden Lehrgangsteil erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung

Bei Fragen stehen wir Dir gerne telefonisch in Dessau unter 0340 / 52109429 oder direkt in unseren Schulen in Dessau Junkersstraße 52 (Golfpark) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Dich!

Praktische Übungen APH 20

Am 02. September 2020 startete wieder der zwölfmonatige Ausbildungskurs zur Altenpflegehelfer (APH) mit 23 Schüler*innen im IWK Köthen. Eine der ersten Unterrichtseinheiten zur Körperpflege pflegebedürftiger Menschen, beschäftigte sich mit der Haarpflege. Das Waschen kann sowohl am Waschbecken als auch im Bett erfolgen. Für die Haarwäsche am Bett gibt es verschiedene Möglichkeiten. Lara uns Alisha zeigen hier der Klasse APH 20 im Selbstversuch, wie man in drei Schritten die Haare der Pflegebedürftigen mit einer Schampoo-Haube ohne Wasser und Haarwäsche intensiv pflegen kann.

 

Koethen Ausbildung APH 01 26 01

 

 

Spezielle künstlerische Gestaltungstechniken Thema: Lehmbau

Koethen Projekt KPF 07 28 02

 

In der Klasse der Kinderpfleger 18 wurde im Wahlpflichtfach das Thema „spezielle künstlerische Gestaltungstechniken“ unterrichtet. Dabei erprobten sich die angehenden Kinderpfleger im Lehmbau. In der Arbeit mit Kindern sind derartige Naturprojekte ein wesentliches Element zum Naturerleben, zur eigenen Identifikation und wichtig im motorischen sowie sozialen Lernprozess.
Arbeitsauftrag war es, anhand der vorhandenen Materialien (Lehmmischung, Stöcke, Steine, Sand und Weidenruten) ein Lehmtipi in Gruppenarbeit zu erbauen. Zunächst wurde ein Grundgerüst aus Stöcken errichtet. Dazwischen musste ein Geflecht aus Weidenruten zur weiteren Stabilisierung des Baues hergestellt werden. Die Lehmmischung wurde letztendlich außen und innen des Tipis zwischen den Weidenruten geschmiert und angedrückt, so dass der Lehm das Grundgerüst vollständig verdeckte. Aus jenen Lehmtipis entwickelten sich dann ganze Lehmtipi-Dörfer. Jedes Bauwerk wurde liebevoll mit weiteren Bauten wie Zäune, Begräbnisstätte, Opferplatz, Liegewiese, Garten, Brunnen, Feuerstätte und sogar einem Wäscheplatz erweitert.
Die Teilnehmer konnten Erfahrungen sammeln im Umgang mit diesem altertümlichen Baustoff Lehm, in der freien Gestaltung in der Natur und innerhalb der kreativen Umsetzung von Naturbaustoffen. Wichtig war dabei der Fokus auf eine natur- und erlebnispädagogische Herangehensweise für die spätere Arbeit mit Kindern. Es wurden nur vergängliche Naturmaterialien verwendet.
Innerhalb der Umsetzung und Gestaltung der Lehmtipis, erarbeiteten die Teilnehmer ein fiktives Projekt passend zum Thema. Diese Projektplanung sollte für Kinder im Alter von 5-7 Jahren sein und beinhaltete die Planung des Projektes (z.B. als Projektwoche), die spielerische und kreative Durchführung sowie mögliche Spiele und Geschichten.
Die eigenen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten und der Umgang mit Naturmaterialien gefielen den Teilnehmern sehr gut. Sie konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen und erprobten somit selbst die spätere Arbeit mit den Kindern bei einem solchen Projektthema.

Kontakt

IWK Köthen
03496 / 215024
03496 / 700455
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lohmannstr. 1a, 06366 Köthen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.