eng flag

Waldbröl

02291 / 901333
Brölbahnstr. 19, 51545 Waldbröl

Fach „Basale Kommunikation" am IWK in Waldbröl

Der Lehrplan für die Fachschule für Sozialwesen Fachrichtung Heilerziehungspflege in Nordrhein-Westfalen verortet im fachrichtungsbezogener Lernbereich den heilerziehungspflegerischen Schwerpunkt: Sprachlich-kommunikativer Bereich mit den Fächern Sprachförderung, Gesprächsführung und Basale Stimulation/Kommunikation.

Im Fach Basale Kommunikation geht es um Wahrnehmung und Wahrnehmungsstörungen und Konzepte zur Wahrnehmungsförderung. Wahrnehmung und Bewegung sind elementare Bereiche zur Entwicklung von Handlungskompetenz und Persönlichkeit durch den Kontakt zur Umwelt.

Aufklärungsveranstaltung „Impf Dich!“

Eigentlich ging alles relativ zügig. Auf einer Veranstaltung der KSK Sozialstiftung Köln, lernte ich die Initiatoren der Aktion „Impf Dich!“ des Vereins für Impfaufklärung in Deutschland e.V. kennen. Im Gespräch über das Projekt, habe ich mich als Fachlehrerin für Pflege und Gesundheit M.A. spontan von der Wichtigkeit einer Aufklärungsveranstaltung für unsere Schüler*innen entschieden.

Im Berufskolleg der Heilerziehungspflege, Berufskolleg Sozialpädagogik und der Pflegeschule bilden wir Berufsgruppen aus, welche in ihrem Arbeitsalltag in unterschiedlichen Kontexten mit dem Thema „Impf dich!“ in Berührung kommen. Sei es eine Impfempfehlung für Menschen mit reduziertem Immunstatus wie chronisch Erkrankte, behinderte und/oder alternde Menschen, die Sicht auf die Impfpflicht und Auswirkungen von Impfungen bei typischen Kinderkrankheiten, sowie Impfungen zur eigenen Gesundheitsfürsorge.

Das Ziel der Aufklärung verfolgt den Zuhörer*innen auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse in eine Pro und Kontra Diskussion einzusteigen, eine Risikoabschätzung durch zuführen und die eigene Meinung zu evaluieren.

Anhand der Rückmeldung der Schüler*innen scheint es gelungen die unterschiedlichen Fragen zu beantworten und auch eigene Gefühle zum Thema Impfen entsprechend zu würdigen. Eine Aussage einer Schülerin möchte ich hier repräsentativ wiedergeben: Ich habe gestern im TV eine Diskussionsrunde zwischen Impfbefürworter und Impfgegner gesehen und konnte die einzelnen Argumente viel besser verstehen und nachvollziehen. Mit fiel auch auf, dass einzelne Argumente die neuesten Erkenntnisse nicht berücksichtigten.

 

23 neue Heilerziehungspfleger/-innen werden vom IWK ins Berufsleben entlassen!

waldbroel Abschluss 900066 191202 01

 

Am 28.06.2019 wurde der Heilerziehungspflegekurs HEP 900066 am IWK Waldbröl feierlich von der Schulleitung Herrn Nickel und der Kursleitung Petra Kraffczyk verabschiedet. Wir freuen uns nach drei erfolgreichen Jahren praxisintegrierter Ausbildung 23 neue Fachkräfte der Heilerziehungspflege in ihr Berufsleben zu entlassen. Neben den Auszubildenden und den Lehrkräften des IWK waren auch die Vertreter des Wohnverbundes St. Gertrud in Morsbach, des Hauses für Menschen mit Behinderung Wiehl, AWO Familienzentrum, Kindertreff-Eichen, GFB gGmbH Hachenburg, der Jovita Rheinland, „Haus auf der Hardt“ Wiegand GmbH, der Behindertenwerkstätten Oberberg und der Einrichtungen der Lebenshilfe Altenkirchen anwesend. Nach Vergabe der Abschlusszeugnisse ließen sich die frisch gebackenen Heilerziehungspfleger/-innen von ihren mitgebrachten Gästen bei sonnigem Wetter feiern.

Kontakt

IWK Waldbröl
02291 / 901333
02291 / 901334
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Brölbahnstr. 19, 51545 Waldbröl

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.