eng flag

Ausbildung & Weiterbildung

IWK - Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege

Informationen zu Ihrer Ausbildung beim IWK

Teilnahmevoraussetzungen

Sie interessieren sich für die Pflegeausbildung, haben aber aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit eine Vollzeitausbildung zu machen. Mit diesem Ausbildungsgang bieten wir Ihnen die Möglichkeit auch in Teilzeit (mindestens 30 Stunden / Woche), dafür über vier Jahre, die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann zu absolvieren.

  • Der Mittlere Schulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • Der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung
  • Der Hauptschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss, zusammen mit dem Nachweis
    • einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder
      einer erfolgreich abgeschlossenen staatl. anerkannten einjährigen Helferausbildung im Bereich der Pflege

Form und Dauer

Die Ausbildung erstreckt sich über vier Jahre in Vollzeit und umfasst mindestens 2100 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht in unserer Pflegeschule an zwei Tagen in der Woche, sowie mindestens 2500 Stunden in den verschiedenen Einsatzbereichen bzw. beim Träger der praktischen Ausbildung. In den Schulferien findet kein theoretischer Unterricht statt.
Zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres erfolgt eine schulische Zwischenprüfung.

Abschluss

Zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet eine schulische Zwischenprüfung statt. Nach vier Jahren endet die Ausbildung mit einer Abschlussprüfung. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Führen der staatlich anerkannten Berufsbezeichnung Pflegefachfrau/Pflegefachmann.

Bewerbungsunterlagen

• Bewerbungsanschreiben
• Tabellarischer Lebenslauf
• Passbild
• Schulabschlusszeugnis bzw. Gleichwertigkeitsbescheinigung (beglaubigt)

Vor Ausbildungsbeginn sind einzureichen:
• Ärztliche Bescheinigung
• Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
• Nachweis über Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache Kompetenzstufe B1,
  sofern die Herkunftssprache nicht Deutsch ist
• Belehrung über Infektionsschutzgesetz
• Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz (u. a. Hepatitis) 

Die Entscheidung über die Aufnahme erfolgt nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Finanzierungsmöglichkeiten für Sie

SDie Auszubildenden erhalten vom Träger der praktischen Ausbildung während der gesamten Ausbildungsdauer eine angemessene Vergütung. Ein Schulgeld wird nicht erhoben. 

Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit/ Jobcenter ist möglich. Die individuellen Förderbedingungen erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Berater der Agentur für Arbeit/ Jobcenter.

Ausbildung an folgenden Standorten:

» Magdeburg

Druckversion (PDF)

für Sachsen-Anhalt

Wichtiger Hinweis für Sie

Die Zugangsvoraussetzungen und/oder Kursgebühren können von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Unsere Mitarbeiter(innen) an den jeweiligen Standorten geben Ihnen gerne Auskunft.

Top Partner des IWK

Kontakt

Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gemeinnützige GmbH.
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  04221 - 935160
  04221 - 935164
Lahusenstraße 5, 27749 Delmenhorst

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.