eng flag

Aktuelles

IWK setzt Schulgeldfreiheit in Niedersachsen um!

Jetzt steht es fest! Das Land Niedersachsen wertet die Gesundheitsfachberufe auf und übernimmt ab 01.08.2019 das Schulgeld!

Alle Schüler/-innen, die eine Ausbildung in den Berufen Physiotherapie und Ergotherapie im IWK in Braunschweig, Delmenhorst, Leer oder Osnabrück beginnen, profitieren von der Schulgeldfreiheit!

Weitere verbindliche Auskünfte erhalten Sie in unseren Standorten oder auf der Website des Sozialministeriums unter folgendem Link:

Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe in Niedersachsen

Nutzen Sie diese neue Chance und bewerben Sie sich jetzt für einen interessanten und vielseitigen Beruf als Ergo- oder Physiotherapeut.

Alle Informationen über die Ausbildungsgänge erhalten Sie hier auf unserer Homepage oder kommen Sie einfach vor Ort vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

Wir unterstützen den 2. Magdeburger Notfallkongress und das 3. Magdeburger Pflegesymposium

Werbebanner MNK2020

Die Notfallmedizin und die Pflege haben in den letzten Jahren durch rasante wissenschaftliche Erkenntnisse und dem medizinisch-technischen Fortschritt eine enorme Weiterentwicklung erfahren. Der Rettungsdienst, die Pflegenden und die Mediziner sind im Interesse der Patienten gemeinsam aufgefordert, sich fortzubilden, weiterzubilden, zu diskutieren und sich zu engagieren. Damit einher geht auch die Verpflichtung, die eine Weiterentwicklung bedeutet und den Fokus auf eine moderne qualitativ hochwertige Behandlung und Pflege der Bürger legt.

Praxisnaher Unterricht

Praxisnaher Unterricht

Den angehenden  Ergotherapeuten des IWK bot sich diese Woche die Möglichkeit einen Livebericht eines im Ausbildungsverlauf vorkommenden Krankheitsbildes zu verfolgen. Frau Behrendt sitzt nach einem Autounfall im Rollstuhl, sie ist seitdem querschnittgelähmt. Diese große Herausforderung, der Krankheitsverlauf und wie sie wieder ins Leben zurück gefunden hat berichtete sie den Schülern hautnah. Mit Bild-, Videomaterial und Erklärungen schilderte sie die verschiedenen Schweregrade der Verletzung und welche Therapie sie während ihrer Reha bekam. Die Schüler waren sehr interessiert und stellten der Besucherin verschiedenste Fragen. Am Ende durften sie sogar ihr, der Einschränkung entsprechend umgebautes, Auto besichtigen.

1

Kontakt

Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gemeinnützige GmbH.
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  04221 - 935160
  04221 - 935164
Lahusenstraße 5, 27749 Delmenhorst

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.